Fotografie - (m)eine Leidenschaft


"Bilora Boy"
"Bilora Boy"

Seit jeher hat mich das “Malen mit Licht”, die Fotografie, fasziniert. Mein erster Fotoapparat war ein Bilora “Boy” vom Beginn der Fünfziger Jahre - eine Einfachst-Kamera nach dem “Camera-Obscura”-Prinzip aus schwarzem Bakelit für das 127er Rollfilmformat. Es war die erste Kamera meiner Mutter, mit der ich nun als Zehnjähriger auch das “Knipsen” begann.

 

1991 leistete ich mir mit einer Minolta X-300 S meine allererste (halbautomatische) Spiegelreflex-Kamera. Mit dem praktischen Erfahren und Erleben der Fotografie wuchsen die Ansprüche: Für die notwendigen Bilder in meinem Buch über Aston Martin folgte 1995 eine vollautomatische Minolta 600 Si Dynax Classic.

 

2003 beendete ich meine analoge Phase. Seitdem fotografiere ich nur noch digital und ausschließlich mit Sony-Modellen (DSC-F717, DSC-R1, DSLR-A300 & DSC-RX10).

 

Beispiele für meine Leidenschaft “Fotografie” finden Sie nachfolgend. Außerdem finden Sie meine Beiträge zu Google Maps/Google Earth hier bei Panoramio. (Im CHILTERNGREEN-Bildarchiv gibt es eine separate Auswahl von Aufnahmen aus dem Bereich Automobil.) Die Bildqualität ist, bedingt durch die gewählte Größe für einen schnellen Bildaufbau, nicht repräsentativ.

 

Inzwischen biete ich meine Aufnahmen auch zur nichtkommerziellen Nutzung an - zur Dekoration von Büros und zum Verschönern privater Räume. Besuchen Sie dazu meinen Bildershop.  


Natur allgemein


Blütenträume


Impressionen


Katzen


Architektur


Experimentelles


Kurioses