Die Aston Martin Lagonda Ltd. in Newport Pagnell (1999)


Die Geschichte Aston Martins bis 1999

 

Ausstattungsmerkmale der Leinen-Version:

  • 361 Seiten,
  • 410 Farb-, 285 s/w-Abbildungen und elf Zeichnungen,
  • alle Abbildungen drucklackiert,
  • Querformat (23,5 x 34 cm),
  • Bilderdruckpapier matt gestrichen (150g/qm),
  • Gewicht ca. 2,9 kg,
  • Fadenheftung,
  • Einband in “chilterngreen”-farbenem Regent-Feinleinen,
  • Kapitalband mit zwei Lesebändchen in “Aston-Grün” und “Lagonda-Rot”,
  • Titel mit Goldprägung und eingeklebtem Schmuckbild des “007-Goldfinger”-DB5 (damals noch als roter DB5-Prototyp) in einer Blindprägung,
  • “Chilterngreen”-Schmuckschuber in Mattfolie, versehen mit der Abbildung eines exklusiv für das Buch angefertigten Ölgemäldes des britischen Künstlers Keith Woodcock,
  • Handnummeriert,
  • Limitiert auf 1.950 Exemplare (Leinen-Edition), 
  • Neupreis (1999): DM 390,- (Leinen-Edition),
  • Alle drei Editionen (Leinen, Leder-1 im Plexiglas-Schuber & Leder-2 im British-Racing-Green-Schmuckschuber) sind ausverkauft.
  • Die Druckfilme wurden zur Wahrung der Limitierung nach der Produktion vernichtet.

Prefix für das Buch von John Martin, Sohn des Aston-Martin-Firmenmitbegründers Lionel Martin: 

  

 

16 Gloucester Close,

Thames Ditton,

17. Juni 1997

 

Lieber Michael,

ich wünsche Dir allen Erfolg für Dein Buch.

Ich bin sicher, Dein Enthusiasmus für die Marke wird seinen Weg auf die [Buch-] Seiten finden.

Mit den besten Wünschen,

John Martin.”